E G N O V

Gesetzliche Einlagensicherung in Großbritannien

Zuständig für die Einlagensicherung in Großbritannien ist das „Financial Services Compensation Scheme“, kurz FSCS. Der schützende Mantel dieses Ausgleichsfonds breitet sich seit dem 1. Dezember 2001 über sämtliche Kundengelder aus, unabhängig davon, ob sie bei Banken, Versicherungen oder Finanzdienstleistern investiert wurden. Finanziert wird das System über Mitgliedsbeiträge der angeschlossenen Unternehmen.

Die Sicherungsgrenze der Einlagensicherung in Großbritannien

Die Sicherungsgrenze entspricht bei Spareinlagen – also Tagesgeld, Festgeld, Sparbüchern und ähnlichen Anlageformen – den Vorgaben der Europäischen Union. Je Kunde und Bank sichert das FSCS einen Betrag von maximal 100.000 Euro zu 100 Prozent ab. Handelt es sich um Vermögen aus Wertpapiergeschäften oder eine Baufinanzierung, liegt die Sicherungsgrenze bei 50.000 Britischen Pfund und deckt ebenfalls 100 Prozent ab. Etwa anders gelagert ist die britische Einlagensicherung bei Assekuranzen. Das Guthaben aus Pflichtversicherungen ist unbegrenzt in voller Höhe geschützt. Andere Policen, die auf freiwilliger Basis abgeschlossen werden, genießen nur einen 90-prozentigen Schutz des Kapitals, wobei keine Sicherungsgrenze definiert wurde.

Vorgehen im Entschädigungsfall

Tritt der Schadensfall ein, erfolgt die Abwicklung nach dem gleichen Muster wie in der Bundesrepublik. Das FSCS greift ein, sobald eines der Unternehmen Insolvenz anmelden muss und zahlungsunfähig ist. Der Fall wird geprüft und gegebenenfalls der Verzug erklärt. Danach erhalten betroffene Kunden alle nötigen Informationen über den Sicherungsfall. Sie haben daraufhin die Möglichkeit, ihre Ansprüche geltend zu machen. Auch diese Forderungen werden geprüft, ehe das FSCS eine Entscheidung trifft und die Entschädigungszahlungen vornimmt. Der Zeitraum bis zur Auszahlung von Spareinlagen kann acht Wochen betragen. Bei Forderungen aus Wertpapiergeschäften sind maximal sechs Monate vorgesehen.

Kontakt

Financial Services Compensation Scheme
7th floor, Lloyds Chambers
Portsoken Street
Londen E1 8BN
Great Britain

http://www.fscs.org.uk
enquiries@fscs.org.uk

Nationale Rufnummern

Von Deutschland aus mit der Landesvorwahl +44 ohne die vorangehende Null zu erreichen.

Tel.: 020 7892 7300
Tel.: 0800 678 1100
Fax: 020 7892 7301

Einlagensicherung aktueller Tages- und Festgeldkonten

Wie hoch die Einlagensicherung aktueller Tages- oder Festgeldkonten ist, zeigen unsere Vergleiche:

Festgeldzinsen berechnen

Tagesgeldzinsen berechnen