A G H K Z

Formeln für Zinsberechnung

Nach welchen Formeln erfolgt die Berechnung der Zinsen?

Zinsrechnung ist keine Hexerei. Mithilfe der richtigen Formel und einem Taschenrechner lassen sich die Zinsgewinne einer Festgeldanlage binnen weniger Minuten ermitteln. Benötigt werden lediglich die wichtigsten Eckdaten: der Anlagebetrag, die Laufzeit, der Zinsturnus, die Art der Zinsgutschrift und nach Möglichkeit auch die Zinsmethode.

Zinsmethoden

Die Finanzwelt unterscheidet dabei zwischen vier Zinsmethoden. Sie variieren bei der Zahl der Tage je Monat und Jahr, die für die Zinsberechnung zugrunde gelegt werden. Hier eine Übersicht:

Methode

Kurzform

Tage/Monat

Tage/Jahr

Deutsche Methode

30/360

30

360

Eurozinsmethode

act/360

exakte Zahl der Tage je Monat

360

Englische Methode

act/365

exakte Zahl der Tage je Monat

365

Tagesgenaue Methode

act/act

exakte Zahl der Tage je Monat

exakte Zahl der Tage je Jahr

*) act: actual

Im Bereich Festgeld arbeiten die meisten Banken nach der actual/actual Methode. Hierbei handelt es sich um das genaueste Verfahren, die Zinsen zu berechnen. Auf der Zinsmethode act/act basieren auch die folgenden Formeln.

Zinsberechnung für Laufzeiten bis zu einem Jahr

Um den Zinsgewinn von Festgeld mit unterjährigen Laufzeiten bis zu einem Anlagezeitraum von maximal einem Jahr zu berechnen, bedarf es dieser Formel:

(Anlagebetrag * Zinssatz * Tage) / ((Tage pro Jahr) * 100) = Zinsgewinn

Die einzelnen Platzhalter müssen nur noch durch die Daten der eigenen oder der geplanten Festgeldanlage ersetzt werden. Wir haben für die gängigen Laufzeiten von 30 bis 365 Tagen Beispielrechnungen durchgeführt. Sie basieren auf einem Anlagebetrag von 5.000 Euro, einem Zinssatz von 3,00 Prozent und einem Jahr mit 365 Tagen.

Laufzeit

Formel

Ergebnis bzw. Zinsgewinn

30 Tage / 1 Monat

5.000*3*30 / 365*100

12,33 €

90 Tage / 3 Monate

5.000*3*90 / 365*100

36,99 €

180 Tage / 6 Monate

5.000*3*180 / 365*100

73,97 €

365 Tage / 1 Jahr

5.000*3*365 / 365*100

150,00 €

Zinsberechnung bei Laufzeiten von über einem Jahr

Wer sich für eine Laufzeit von über einem Jahr entscheidet, kann die Zinsen anhand folgender Formel berechnen:

Anlagebetrag * (1 + (Zinssatz / 100)) ^(Laufzeit in Jahren)

Diese Formel setzt allerdings voraus, dass die jährlich gezahlten Zinsen auf dem Festgeldkonto verbleiben und nicht auf das Referenzkonto ausgezahlt werden. Für den Fall, dass die Zinsen jährlich und zum Ende der Laufzeit ausgeschüttet werden, kann anhand der erste Formel etappenweise gerechnet werden.

Hier einige Beispielrechnungen, ausgehend von 5.000 Euro:

Laufzeit

Zinssatz

Formel

Endbetrag inkl. Zinsen

3 Jahre

3,00 % p.a.

5.000*(1+(3/100))^3

5.463,64 €

5 Jahre

4,00 % p.a.

5.000*(1+4/100))^5

6.083,26 €

8 Jahre

4,50 % p.a.

5.000*(1+4,5/100)^8

7.110,50 €

Festgeld-Zinsen berechnen

Wenn Sie wissen wollen, wie hoch die Festgeldzinsen aktueller Festgeldangebote für beliebige Laufzeiten und Anlagesummen sind, können Sie das mit unserem Festgeldrechner berechnen und vergleichen:

Festgeldzinsen berechnen