E F L R T Z

Steuern auf Festgeld

Wie werden Zinserträge von Festgeldkonten versteuert?

Das Thema Steuern verdrängen die meisten Sparer – verständlicherweise. Sie kommen allerdings nicht umhin, ihren Obolus zu leisten. Dafür sorgt die Abgeltungssteuer. Statt sich selbst darum kümmern zu müssen, sind seit 2009 Banken und Finanzdienstleister dafür verantwortlich, dass die Steuern auf Kapitalerträge an das Finanzamt abgeführt werden. Das ist allerdings nur eine von vielen Neuerungen, die mit der Abgeltungssteuer eingeführt wurden.

Besteuerung von Zinserträgen

Zu den Besonderheiten zählt die pauschale Besteuerung. Galt vorher der individuelle Steuersatz, sind es jetzt 25 Prozent, unabhängig vom sonstigen Einkommen. Hinzu kommt der Solidaritätszuschlag und bei kirchensteuerpflichtigen Anlegern auch die Kirchensteuer.

Sparerpauschbetrag nutzen

Damit nicht der gesamte Gewinn auf die Konten des Fiskus fließt und sich Sparen auch weiterhin lohnt, gibt es nach wie vor Freibeträge. Für die Mehrheit der Verbraucher ist diesbezüglich der sogenannte Sparerpauschbetrag als Nachfolger des Sparerfreibetrages die wichtigste Größe. In Anspruch genommen werden kann dieser Freibetrag über Freistellungsaufträge, die den kontoführenden Banken erteilt werden müssen und nach Belieben aufgeteilt werden dürfen.

Nichtveranlagungsbescheinigung stellen

Anleger, die keine weiteren Einkünfte erzielen oder deren Einkommen unterhalb des Grundfreibetrages liegt, haben mit der Nichtveranlagungsbescheinigung die Möglichkeit, sich ganz von der Abgeltungssteuer befreien zu lassen. In dem Fall wird selbstverständlich auch keine Kirchensteuer auf die Kapitalerträge erhoben. Ansonsten gilt: Die Bank muss darüber informiert werden, ob man kirchensteuerpflichtig ist oder nicht. Wird dieser Hinweis vergessen, führt die Bank keine Kirchensteuer ab. In dem Fall ist der Kunde verpflichtet, die Steuer nachträglich über die Einkommensteuererklärung zu zahlen.

Festgeld-Vergleich verschafft Überblick

Einen Überblick über die Zinssätze, Laufzeiten, Mindest- und Maximaleinlagen sowie die Einlagensicherung aktueller Festgeldkonten können Sie sich mit unserem Festgeld-Vergleich verschaffen. Einfach Laufzeit und Anlagesumme eingeben, berechnen und vergleichen:

Festgeldzinsen berechnen

F K N S Z

F

Freistellungsauftrag für Kapitalerträge

K

Kirchensteuer

N

Nichtveranlagungsbescheinigung

S

Steuerfreibetrag nutzen

Z

Zinsen versteuern