Festgeldzinsen: Zinseszinseffekt nutzen oder Zinsen auszahlen lassen?

Donnerstag den 8.08.2013

Wer ein Festgeldkonto eröffnen und über einen bestimmten Zeitraum einen bestimmten Betrag anlegen möchte, der sollte sich bereits im Vorfeld darüber Gedanken machen, wie er denn mit dem Zinsertrag verfahren möchte. Soll er (oder sie) den Zinseszinseffekt nutzen oder sich die Zinsen doch lieber auszahlen lassen, dies ist die große Frage – und hat zugleich eine wichtige Bedeutung bei der Suche nach dem richtigen Festgeldkonto.

Dies hat auch einen einfachen Grund: die Banken verfahren ganz unterschiedlich mit den Festgeldzinsen. Während einige Banken die Zinsen für das Festgeldkonto automatisch weiter auf dem Konto belassen und damit die Festgeldzinsen weiter ansparen, gibt es andere, bei denen der Sparer die Wahl hat, ob er die Zinsen weitersparen oder lieber ausgezahlt bekommen möchte. Die dritte Möglichkeit beim Festgeld ist die Variante, dass die Bank sagt, Nein, wir wollen überhaupt nicht, dass der Kunde die Festgeldzinsen auf dem Festgeldkonto belässt und zahlen ihm die Zinsen dann automatisch aus.

Mit der letzten Variante wird der Sparer jedoch auch der Möglichkeit beraubt, mit seinem Festgeld den Zinseszinseffekt zu nutzen und die Zinsen, die das Festgeldkonto abwirft, einfach weiter auf dem Konto anzusparen und dadurch am Ende einen zusätzlichen Zinsertrag zu haben.

Und noch eine Möglichkeit gibt es, bei der die Sparer gar keine Wahlmöglichkeit haben, da die Zinsen nicht innerhalb der Laufzeit des Festgeldkontos gutgeschrieben werden, sondern erst am Ende der Festgeldlaufzeit. Wer dies zum Beispiel nicht möchte, sollte solche Kontoangebote bereits im Vorfeld ausschließen, indem er sich mit unserem Festgeldrechner einen Überblick über die Zinsangebote UND die verschiedenen Möglichkeiten der Zinsgutschriften verschafft.

Festgeldzinsen berechnen

Denn genau dies ist einer der wichtigsten Punkte beim Festgeld, gerade auch in der gegenwärtigen Phase der niedrigen Zinsen, die zudem noch eine ganze Weile andauern dürfte: sich die Zeit zu nehmen, eine Vielzahl von Festgeldkonten zu vergleichen, und dabei nicht nur auf die Zinsen zu achten. Denn die Höhe der Festgeldzinsen ist immer nur ein Kriterium, andere wie die Gutschrift der Zinsen ein anderes, das ebenfalls eine Rolle spielen könnte und sollte bei der Suche nach dem richtigen Festgeldkonto für sich selbst und seine Ersparnisse.